Neue Materialien Bayreuth GmbH

Co-Koordinator

Beteiligung im Projekt

Die Neue Materialien Bayreuth GmbH (NMB) ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung die sich mit anwendungsnaher Werkstoff- und Verfahrensentwicklung beschäftigt. Die Arbeitsschwerpunkte des Unternehmens, insbesondere im Themenfeld Leichtbau, sind Kunststoffe, Metalle, Faserverbundwerkstoffe sowie Werkstoffanalytik und -prüfung. NMB bietet neben der Beratung und Entwicklung auch die praktische Umsetzung industrieller Lösungen oder die Realisierung von Prototyp- und Kleinserien an. Dafür stehen moderne Produktionsanlagen, teilweise im Industriemaßstab, zur Verfügung, die es ermöglichen, die gesamte Prozesskette bei der Verfahrensentwicklung/-optimierung einzubeziehen.

Hauptschwerpunkt des von NMB bearbeiteten Teilprojekts ist die Entwicklung und Optimierung geeigneter Parameter und Fertigungsstrategien zum Aufbau von metallischen Kontaktierungsschichten durch das thermische Lichtbogenspritzen. Die Anwendung dieses durchaus bekannten Verfahrens in Kombination mit Kohlenstoff-Nanopartikel dotierten Polymeren zur Erzeugung von leitfähigen Kontaktierungsschichten stellt in diesem Marktsegment eine große Innovation dar. Dadurch, dass eine entsprechende, moderne Anlage zum Lichtbogen- spritzen direkt bei NMB vorhanden ist, ist NMB in der Lage, die entsprechenden Versuche im eigenen Haus durchzuführen. Die Ermittlung geeigneter Werkstoffkombinationen sowie geeigneter und optimaler Prozessparameter und Fertigungsstrategien zur Verbindung der bei- den Werkstoffklassen Metalle und Polymere sind dabei als große Herausforderung zu betrachten. Um diese Herausforderung zu bewältigen ist ein tiefgreifendes werkstoff- und prozesstechnisches Verständnis notwendig, welches seitens NMB in das Projekt eingebracht werden kann.